Zombicide Green Horde

Startseite Forum Zombicide Zombicide Green Horde

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Basti 8. Februar 2018 at 15:59.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #19896

    Azanael
    Teilnehmer

    Sers,

    hier mal ein Thread für Spekulationen, Kommentare und ähnliches über Green Horde.

    Folgend ein Link mit Infos über die Ork- und Goblin-Zombies, sowie deren Schamanen:
    Green Horde Zombies

    Und über die Helden
    Green Horde Helden

    Sieht also so aus, als würden die Ork-Zombies erst einmal nur mehr Schaden verursachen (Standard und Runner 2, Abo vielleicht 3?) und die Goblins einfach nur vermehrt auftauchen (vielleicht mit einem Special wie die Ratte, dass sie in der Nähe erscheinen)

    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt.

    #20644

    Örle
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    Green Horde ist meine erste Kickstarter-Unterstützung. Da ich alle optionalen Käufe gleich mitbestellt habe wird das ein riesiges Paket. Wie ist eure Erfahrung mit dem Zoll bei den Kickstarter Lieferungen aus den USA? Ist das Zollpflichtig?

    Ich habe letztens eine Brettspielerweiterung über Amazon aus den USA bekommen. Die wurde vom Zoll einbehalten und ich musste 7 % des Gesamtwertes (Warenwertes + Versandkosten) zahlen. Die Zollgebühren hat mir der Händler aus den USA erstattet. Er war der Ansicht dass da keine Zollgebühr erhoben werden dürfte.

    Weis jemand wie das bei den Kickstarter Lieferungen aussieht?

    Freundliche Grüße,

    Örle

    #20645

    Corwyn
    Teilnehmer

    „Zoll bei Brettspielen (Deutschland)
    Unterliegen Brettspiele dem Zoll?
    Nein! Brettspiele sind prinzipiell nicht zu verzollen auch wenn das im Sprachgebrauch immer so bezeichnet wird. Die „Zollgebühr“ ist lediglich die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt), die der Umsatzsteuer (im Volksmund „Mehrwertsteuer“) entspricht (19% bzw. 7% Lebensmittel, Bücher, etc).“

    Bei Massive Darkness, dem letzten KS von CMON, musste ich bei Erhalt keinen Extra-Zoll oder ähnliches bezahlen.
    Ich bin damals 2x All-in gegangen und habe US$ 27.58 = 23.49 Euro Shipping Cost bezahlt.
    Das waren 2 recht grosse Pakete und daher angemessen.

    #20646

    Boseven
    Teilnehmer
    „Zoll bei Brettspielen (Deutschland)
    Unterliegen Brettspiele dem Zoll?
    Nein! Brettspiele sind prinzipiell nicht zu verzollen auch wenn das im Sprachgebrauch immer so bezeichnet wird. Die „Zollgebühr“ ist lediglich die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt), die der Umsatzsteuer (im Volksmund „Mehrwertsteuer“) entspricht (19% bzw. 7% Lebensmittel, Bücher, etc).“

    Hallo Corwyn,
    Deine Aussage ist zwar inhaltlich richtig, jedoch auch nicht so ganz richtig. 🙂
    Auch Brettspiele sind zu verzollen, der Steuersatz beträgt jedoch 0%
    (Warencode: 95049080)

    Da aber meistens jedoch durch ein HUB innerhalb Europas versandt wird, ist die Verzollung
    eh nicht relevant. Es handelt sich um innergemeinschaftliche Lieferungen.

    Ansonsten: Unter 22,- EUR ist es zollfrei und Einfuhrumsatzsteuer frei.
    22,00 bis 150,00 EUR = zollfrei jedoch ist Einfuhrumsatzsteuer fällig
    ab 150,01 EUR werden Zollgebühren fällig die man anhand der TARIC Nummer selbst ermitteln kann.

    Ab 1.000 EUR ist u.U. der Zoll vorab -vor der Lieferung!- zu informieren,
    dafür gibt es ein spezielles Formular.

    Wenn man jedoch Händler oder Privatperson ist und Kickstarter Produkte kauft,
    mit der Planung diese unmittelbar weiterzuverkaufen,
    mit einer Gewinnerzielungsabsicht,
    liegen ganz andere steuerrechtliche Grundlagen vor.

    #20647

    Örle
    Teilnehmer

    Ok, vielen Dank für die Infos!

    Die „Zollgebühr“, die ich aufgrund des Kaufs über den Amazonmarktplatz getätigt habe, könnte dann auch die „Einfuhrumsatzsteuer“ sein.

    Aber gut zu wissen, dass bei Kickstarter dann nichts anfällt. Der Warenwert wäre hier auf jeden fall > 150 €.

    Gruss,

    Örle

    #20649

    Corwyn
    Teilnehmer

    Die Infos hatte ich von hier:
    https://www.unknowns.de/wbb4/lexicon/index.php?entry-pdf-export/2-zoll-bei-brettspielen-deutschland/

    Hm, meine Spielbestellung aus den USA war weit über $200 und ich musste keinen Zoll bezahlen.
    Absender Kalifornien.
    Ist vielleicht auch Glückssache oder es wurde nicht korrekt aufgeführt.

    #20650

    Boseven
    Teilnehmer

    Hi Corwyn,

    eigentlicht hättest Du 19% Einfuhrumsatzsteuer zahlen müssen.
    (Sendung aus USA mit 200$)

    Es geht um die Aussage: Brettspiele sind generell nicht zu verzollen.
    Diese Aussage ist falsch.

    Verzollen heißt: Einfuhrsteuer bzw Einfuhrgebühren + Umsatzsteuer = Verzollung

    Ab 22,- EUR muss ich den vollen Umsatzsteuersatz von 19% zahlen,
    sofern nicht der Artikel unter den ermäßigten Steuersatz fällt.
    Hier gibt es keine Ausnahmen.

    >>Bis auf die sogenannte Kleinbetragsregelung:)
    Folglich sind auch Brettspiele zu verzollen.
    (Kleinbetragsregelung:
    Erst ab 5,- EUR Umsatzsteuer wird kassiert, sonst ist der Verwaltungsaufwand zu hoch.
    Folglich ist die tatsächliche Grenze 26,35 EUR und nicht 22,- EUR)

    Bei Gesellschaftsspielen entstehen jedoch grundsätzlich keine Einfuhrsteuern/Einfuhrgebühren.
    Hier beträgt der Satz = 0%
    Es entstehen also keine Zollgebühren, bis auf die Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer.

    Und das ist die Verzollung.

    #20716

    Eorl
    Teilnehmer

    Grundspiel ist gestern gekommen, cool und es wird interessant: jetzt heisst es u.a.: „Achtung vor Fatties!“

    Die machen mit einem Angriff 3 Wunden => Survivor tot.

    #20717

    Eorl
    Teilnehmer
    Sieht also so aus, als würden die Ork-Zombies erst einmal nur mehr Schaden verursachen (Standard und Runner 2, Abo vielleicht 3?) und die Goblins einfach nur vermehrt auftauchen (vielleicht mit einem Special wie die Ratte, dass sie in der Nähe erscheinen)

    Orc Walker = 2 Wunden
    Fatties = 3 Wunden
    Abonimation = 3 Wunden
    Runner = 1 Wunde
    Necromancer = 2 Wunden

    Zum Töten benötigt man wie bei Black plaque 1 Wunde (2 Fatties, 3 Abo)

    Erfolgreiche Rüstungswürfe negieren bei Zombies Angriffe nicht Wunden (eine Fattie greift an = 3 Wunden) ein erfolgreicher Rüstungswurf negiert den Angriff, also alle 3 Wunden.

    Ausnahme: „friendly fire“. Survivor müssen hier für jede Wunde einen erfolgreichen Wurf ablegen.

    Dann gibt es auf manchen Spawnkarten ein „Horde symbol“ => Bei jedem Spawn so eine Karte wird ein zusätzlicher Zombie in die sog. „Horde Zone“ gelegt. Zieht man dann eine Horden Spawn Karte erscheint die komplette Horde auf dem Feld. Damit endet aber dann der komplette Spawn in der Runde (für alle Zonen).

    Trebuchet: 3 Aktionen notwendig zum Bedienen, keine Sichtlinie notwendig, trifft alles auf dem Feld. Range 2-oo, 3 Beschussarten:
    Scatter 6x W6 Treffererfolg 4+ je 1 Wunde,
    Grape 3x W6 Treffererfolg 4+ je 2 Wunde,
    Boulder 1x W6 Treffererfolg 4+ je 3 Wunde,

    Hat irgendein Survivor (egal wo und wieweit) eine Sichtline auf das anviesierte Feld dann Treffererfolg 3+,
    Bei Angriff auf die Horde werden auch benachbarte Felder behandelt als ständen alle Zombies im selben Feld. Targeting Order wie bekannt.

    #20748

    Örle
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    kann mir jemand bezüglich einer Regelfrage zu „Green Horde“ weiterhelfen?

    1. Wenn man das Katapult nutzt und auf die Horde schießt, hat man keine Sichtlinie auf die Horde? Auch wenn jemand sie dennoch sieht? Irgendwie verstehe ich die Anweisung im Regelheft nicht so ganz.

    2. Das Trebuchet kann auf JEDE Zone in 2 Zonen oder mehr Entfernung schießen. Da man ja nach den normalen Regeln nicht diagonal laufen, sehen und kämpfen kann, wie wird die Regel in diesem Fall ausgelegt? Oder zählt in diesem Fall ein diagonales Feld an das Trebuchet angrenzend als 1 Feld Entfernung?

    Grüss,

    Örle

    #20750

    Eorl
    Teilnehmer

    Klar:
    zu 1. Du brauchst um mit dem Trebuchet keine Sichtlinie und das Ding trifft von 2 – unendlich. Also übers ganze Feld auch in Gebäude wenn sie offen sind.
    Dazu musst du eine 4+ würfeln.Hast du irgendwo einen Überlebenden stehen, der uu dem Feld auf das du schiessen willst eine Sichtlinie hat. Dann triffst du schon ab 3+

    zu 2. nein normale Sichtlinienregeln. Also immer rechtwinklig messen.

    #20751

    Örle
    Teilnehmer

    Hallo Eorl,

    vielen Dank für deine Antwort! Aber Frage 1 habe ich immer noch nicht richtig verstanden. Das mit der Reichweite von 2+ habe ich verstanden, auch das wenn ein Überlebender Sicht auf das Ziel hat wird die Treffsicherhet von 4+ auf 3+ verbessert und die Zielpriorität für den Fernkampf gilt. Aber den Angiff auf die Horde verstehe ich nicht.

    Im Regelheft steht: The Trtebuchet can be used to shoot at the Horde. In that case, treat all Zombies set aside in the Horde as Standing in a single Zone (there is no Line of Sight on the Horde). Targeting Priority Order applies.

    Satz 2 verstehe ich nicht ganz. Du hast das mit „Bei Angriff auf die Horde werden auch benachbarte Felder behandelt als ständen alle Zombies im selben Feld“

    Was soll das bedeuten? Kannst du ein Beispiel nennen?

    Gruß,

    Örle

    #20752

    Ronny
    Teilnehmer

    Hi Leute,
    Wer hat schon Green Horde bekommen? Und vor allem, wann? Muss ich mir sorgen machen, dass bei mir was schiefgelaufen ist?
    Grüsse ronny

    #20753

    Marcel
    Teilnehmer

    Ich denke nicht. Meins liegt schon ne Weile bei DPD in Aschaffenburg

    #20754

    Frederik
    Teilnehmer

    @Örle
    „Die Horde“ steht nicht auf dem Spielplan, sondern ist nur das Sammelbecken für die Orks die durch die Spawnkarten angesammelt werden. Diese Ansammlung kann man auch beschiessen, um sie im Vorfeld zu dezimieren.
    Dabei zählen alle Minis als würden sie auf einem Feld stehen. Im KS gibts es dafür auch noch ein Pappteil, was wir wohl Juni/Juli bekommen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.